Die Wörther Turnerinnen reisten am 04. November früh morgens ohne große Erwartungen auf ihre ersten RLP-Mannschafts-Meisterschaften nach Plaidt. Viktoria, Lena, Tabea, Hannah, Emma haben in den zwei Wochen davor nochmal kleinere Fehler verbessert und vor allem Lisa gab im Training alles und konnte daher die Mannschaft an allen vier Geräten am Wettkampf unterstützen. Dort zeigte sie zum ersten Mal ihre neue Barrenübung, die wichtige Punkte fürs Team einbrachte. Am zweiten Gerät dem Balken konnte leider keine der vier Turnerinnen ihre Übung fehlerfrei präsentieren. Durch die starke Nervosität mussten die Mädels mehrere Stürze in Kauf nehmen. Am Boden wollten die Mädels zeigen wieso sie hier sind und was sie können. Hannah und Tabea erturnten sich jeweils mit einer Übung voller Schwierigkeiten eine herausragende Punktzahl. Durch komplett fehlerfreie Sprünge, waren die sechs Mädels dann insgesamt mit dem Wettkampf zufrieden. Bei der Siegerehrung kam dann die große Überraschung – Bronze für die junge Mannschaft. Die mitgereisten Eltern und Turnerinnen freuten sich, dass der Wettkampfabschluss so erfolgreich war und die Mädels für ihren Ehrgeiz belohnt wurden.

Stefanie Ulrich turnte für Grünstadt bereits am Samstag. Auch hier hatten alle Turnerinnen Stürze am Balken und mussten sich daher nur der TSG Haßloch geschlagen geben. Stefanie erturnte sich in der inoffiziellen Einzelwertung den 1.Platz.

Die Turnabteilung freut sich über dieses erfolgreiche Wochenende und gratuliert den Turnerinnen zu ihren Platzierungen.

Des Weiteren gilt ein Dank den Trainerinnen Sofia Wirth und Stefanie Schindler sowie der Kampfrichterin Ulrike Pfirrmann.

 

Platzierungen:

LK2 Jhg. 03 und jünger:

  1. Viktoria Paul, Tabea Pfautsch, Lena Kolbenschlag, Lisa Gruber, Emma Werling, Hannah Volk

LK1 Jhg. offen:

  1. Stefanie Ulrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.